(Schönow/A.M.) Die Meisterrunde bei den D-Junioren der Uckermarkkreisliga startete heute mit der allerersten Partie, die da lautete SpG Schönow/Passow gegen SpG Casekow/Gartz. In der Hinrunde (der Kreisliga A) war dies eine spannende, hochklassige und heiß umkämpfte Begegnung die mit einem 1:1 endete. Dass heute nicht ganz so spannend wurde, lag auch daran, dass die Platzherren heute ersatzgeschwächt antreten mussten, während die Gäste fast die „ganze Kapelle an Bord“ hatten. Sehenswert war die Partie auch heute alle Mal. Dazu trugen die auch die Gastgeber bei, die zu keinem Zeitpunkt aufsteckten und bis zum Schluss dagegen hielten und auf einen Torerfolg hin arbeiteten. Nun zum Spielverlauf: Die Gäste legten einen Blitzstart hin: Igor  Tyszkiewicz bringt in der 1. Minute einen schönen Eckball in den Strafraum, den ein Abwehrspieler in höchster Not an die Latte klärt. Philipp   Hintenburg, der zur Ecke mit nach vorne geeilte Abwehrspieler, ist am wachesten und staubt zur 0:1 Führung ab. Die Gäste, mit der frühen Führung im Rücken beherrschen nun das Spiel. In der Abwehr wird nichts anbrennen gelassen und dass offensive Spiel läuft ordentlich, aber ohne dass wirklich 100%ige Möglichkeiten generiert werden. Dann geht es plötzlich blitzschnell: Phillip Wein erobert auf der rechten Seite den Ball und kann ihn in die Mitte zu Carlo Jenek durchstecken. Ganz alleine in der Box kann dieser unbedrängt den Ball über die Lattenunterkante zum 0:2 in den Kasten semmeln. Das Bild ändert sich auch jetzt wenig, die Gäste versuchen weiterhin Druck auf die Platzherren auszuüben und deren Entlastungsangriffe häufen sich, bleiben aber noch zu harmlos. Besonders Dylan Schuldes und Philipp Hintenburg machen heute ihre Sache hinten bestens und sind stets zur Stelle bevor es brenzlig werden konnte. In der 27. Minute dann ein schöner Pass von Eryk Pawlowski auf Finn Josef Hellwig, der alleine auf den Torwart zulaufen kann. Dieser kann mit einem Reflex sich noch zwischen Ball und Tor bringen und es bleibt beim 0:2. Quasi im Gegenzug wird der Angreifer der Platzherren in Strafraumnähe gefoult und der 10-er der Gastgeber zaubert einen sehenswerten Freistoß auf den Rasen, den Aiken Digo im Tor der Gäste ebenso sehenswert parieren kann (28. Minute). Schlag auf schlag geht es jetzt auf die Pause zu… Igor  Tyszkiewicz mit Balleroberung am Mittelkreis und schönem Pass auf den auf der Linken Seite laufenden Carlo Jenek. Diesem verspringt der Ball ein wenig, wodurch er nach aussen gedrängt werden kann. Trotzdem versucht er den Abschluss, trifft aber nur das Aussennetz (29. Min). Dann, nur eine Minute später nimmt Philipp   Hintenburg den Abschlag von Aiken Digo sauber ab und passt diesen in die Mitte direkt in den Lauf von Carlo Jenek, der sich beim Lauf aufs Tur die lange Ecke ausguckt und überlegt zum 0:3 für die Gäste erhöhen kann. Damit geht es in die Pause. Die 35. Minute sieht einen Sturmlauf von Matteus Krol auf der linken Seite. Am der Strafraumgrenze läßt er seinen Gegenspieler mit einer Körperfinte aussteigen, und kommt zum Abschluss, der aber leider nur das Außennetz trifft. Die 37. Minute sieht gleich 2 Glanzparaden der Heimtorwartes. Nach schönem Pass von Friedrich Alexander Meincke fast von der linken Eckfahne zieht Matheusz Kiwior von der Strafraumgrenze ab, der Keeper muss abklatschen lassen, kann aber auch den Nachschuss von Phillip Wein noch zur Ecke klären. Die anschließende Ecke von Igor  Tyszkiewicz köpfte Mattheusz Krol an die Latte. In der 43. Minute macht es Matteusz Kiwor besser. Er nimmt die nächste Ecke von Igor  Tyszkiewicz einfach mal direkt und es steht 0:4. In der 45. Minute gibt es einen blitzsauberen Konter. Eryk Pawlowski erobert auf der linken Seite und übersprintet die Abwehr. Mit einem tödichen Pass in die Mitte auf Matteusz Kiwior  ist diese außer Gefecht und nach trockenem Schuss ins lange Eck steht es 0:5. Auch das 0:6 besorgt Eryk Pawlowski, diesmal mit einer schönen Einzelleistung (45. Min.) Kurz darauf hat Florentine Ullrich die riesen Chance zum 0:7 zu erhöhen, einen genau vor ihr im Strafraum aufprallenden Eckball von Igor verfehlt sie um Millimeter… Die letzten 15 Minuten der Partie erhalten nunmehr alle mitgereisten Spieler/innen des Kaders noch längere Einsatzzeiten und auch die Gastgeber kommen durch eine sehenswerte Einzelleistung ihres 15-ers noch zum völlig verdienten Ehrentreffer! Mit einem klaren 1:6 Auswärtssieg ist die SpG Casekow/Gartz somit der erste Tabellenführer der Meisterrunde der Uckermarkkreisliga im Jahr 2018!!! Die SpG Casekow / Gartz spielte heute mit: Finn Josef Helwig, Philipp Hintenburg (1), Alexander Meincke, Florentine Ulrich, Phillip Wein, Dylan Schuldes, Eryk Pawlowski (1), Aiken Digo (Tw), Carlo Jenek (3), Mateusz Kiwior(1), Mateusz Krol, Igor Tyszkiewicz