288 Tage ohne Punktspiele gingen am heutigen Sonnabend zu Ende. Der SV 90 Pinnow empfing die Männer von der Oder. Diese hatten auch in der ersten Minute ihre erste Möglichkeit . Gute Balleroberung von Mateusz Krol im Mittelfeld , er stürmte über die rechte Außenbahn und zog straff von der Strafraumgrenze ab. K. Möbius reagierte gut und klärte zur Ecke . Im weiteren Verlauf wirkten die Teams etwas unsortiert, viele Ballverluste schon im Mittelfeld ließen wenig Spielfluss zu. In der 12. Minute dann ein Freistoß für die Gäste , dicht vor dem 16zehner der Hausherren. Tony Oppelts Versuch kam gut in den Strafraum , konnte schlussendlich von der Pinnower Abwehr sicher entschärft werden. Der Gegenstoß der Heimelf endete ebenfalls in einem Freistoß, Andy Ludwig fing diesen sicher weg und leitete einen Konter der Blau- Weißen ein. Martin Kämke brachte den Ball in den Strafraum , dort stand Andreas Achterberg goldrichtig und per Kopf erzielte er in der 13. Minute die 1:0 Führung für seine Mannschaft. Die Oderstädter weitermit mehr Ballbesitz, Pinnow mit resolutem Zweikampfverhalten, sie ließen den Gästen dadurch wenig Raum. Wirkliche Einschussmöglichkeiten ergaben sich auf beiden Seiten nicht wirklich. Eine gute Möglichkeit erst wieder in der 35. Minute, Pinnow mit einem der seltenen Ausflüge in Richtung Gartzer Tor, Eshagh Bayani mit dem Antritt, kam bis dicht vor den Strafraum , setzte seinen scharfen Schuss dann doch deutlich über das Gehäuse der Gäste. Auf der Gegenseite machten es dieBlau- Weißen besser. Mateusz Krol mit dem Sprint über die linke Seite , von der Grenze des 16zehners zog er scharf ab , Möbius mit der zu kurzen Abwehr, Eric Landeck sagte „ Danke „ und versenkte den Ball zum 2:0 im Pinnower Tor in der 38. Minute. Bis zum Pausenpfiff wenig Aktionen, Tony Oppelt fasste sich ein Herz und versuchte es aus der Distanz , dieses Mal blieb der Pinnower Schlussmann Sieger , er fing den Ball sicher. So ging es mit dem zwei Tore Vorsprung in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte wurden die Hausherren etwas druckvoller, ohne jedoch wirkliche Torgefahr zu entwickeln. Die Blau- Weißen versuchten es mit lang gespielten Pässen, meist zu lang und so landeten sie im Aus. In der 55. Minute nahmen die Gäste einen Dreifachwechsel vor, für Eric Lindow, Martin Kämke und Eric Landeck kamen Sebastian Kmetyk , Sascha Spann und Tommy Wohlleben. Nun kam wieder etwas“ frische Luft „ ins Gartzer Spiel und die Gäste gefährlich vor das Tor der Hausherren. So in der 67. Minute, ein Gartzer Angriff , gestoppt durch ein Foulspiel, endete in einem Freistoß. Von der linken Seite durch Kmetyk in den 16zehner gehoben ,kam der Ball zu Nico Wendlandt . Aus der Drehung heraus traf er den Innenpfosten , der Torwart nicht schnell genug und der Ball trudelte zum dritten Tor für die Oderstädter ins Netz. Kurze Zeit später , Freistoß für die Heimelf dicht an der Strafraumgrenze , Michael Stein reagierte und köpfte den Ball gerade noch rechtzeitig ins Toraus , die sich anschließende Ecke brachte nichts Zählbares ein. Noch eine gute Viertelstunde, gut gespielter Angriff der Gäste, Sascha Spann mit derMöglichkeit, zu unkonzentriert, setzt er den Ball knapp über das Tor. Auch Kmetyks sich anschließender Versuch verfehlte das Tor der Heimelf . In der 78. Minute gingen Andreas Achterberg und Mateusz Krol in die verdiente Pause, es kamen die Jungster Tom Zander und Ole Nieclaus , die sich nahtlos in das Spiel ihrer Mannschaft einfügten. Völlig unverständlich dann die Abseitsentscheidung des Linienrichters in der 82. Minute nach einem prima gespielten Angriff der Oderstädter. Das wäre garantiert das vierte Tor geworden...! Die letzte Möglichkeit dieser Partie gehörte den Gastgebern , kurz vor dem Schlusspfiff , nach einem langen Abschlag seines Torwarts ,setzte Djibril Badji seinen Versuch knapp neben dem linken Pfosten ins Aus. Nun ertönte der Schlusspfiff und die Blau- Weißen nahmen verdient die drei Punkte mit an die Oder.

Am Sonnabend , dem 10. Juli war es endlich soweit. Der Fußball hat uns wieder. Erster Testspielgegner der Blau- Weißen war der Penkuner SV. Beide Mannschaften sicher noch nicht in Bestbesetzung , aber mit viel Vorfreude auf das Spiel. In den ersten Minuten merkte man beiden Teams die lange Spielpause noch an, es fehlte an Passgenauigkeit und Abstimmung. Erste gute Möglichkeit für die Gäste durch Nico Wendlant, dessen Versuch schnappte Philipp Walter unmittelbar vor der Torlinie weg. Ein Konter der Penkuner , gestoppt durch ein Foulspiel. Den sich anschließenden Freistoß trat Maximilian Nawroki , der Ball segelte klar am Gartzer Tor vorbei. Im weiteren Verlauf viele lang gespielte Bälle auf beiden Seiten, die dann aber keinen Abnehmer fanden. Ein Freistoß für die Gäste in der 20. Minute, zur Ecke geklärt. Diese kam gut in den Strafraum, der Torwart reagierte und lenkte den Ball dicht am Pfosten vorbei ins Aus. Im Gegenzug,Penkun spielte schnell durch die Mitte und kam gefährlich in den 16zehner der Gäste. Martin Lenkeklärte in letzter Sekunde . Beide Mannschaften auf Augenhöhe, sehenswerte Torraumszenen ergaben sich allerdings bis zur 30. Minute kaum. Zuerst die Hausherren mit einer prima Möglichkeit. Nach einer genauen Hereingabe von der linken Außenbahn traf Michael Straube den Ball nicht voll und vergab kläglich. Bei dem sich anschließenden Konter der Blau- Weißen setzte sich Eric Landeck gut durch , scheiterte dann am Penkuner Schlussmann. Nur eine Minute später ,erneut Eric Landeck am Ball, er spielte den Ball am herauskommenden Torhüter vorbei , undhatte deine keine Mühe den Ball im leeren Tor der Rot- Weißen zum 1:0 unterzubringen. (30. Min) Die Gäste nun deutlich stärker, so dauerte es nur 4 Minuten bis die Blau- Weißen erneut gefährlich vor dem Tor der Heimelf auftauchte. Schön gespielt über die rechte Seite, passte Andreas Achterberg diagonal auf Martin Kämke. Dieser sah den in den Strafraum einlaufenden Martin Lenke, passte quer und Lenkes straffer Schuss landete unhaltbar zum 2:0 in den Maschen. Die Blau- Weißen setzten sofort nach, Nico Wendlandt mit dem Versuch aus kurzer Distanz, Philipp Walter reagierte schnell und nahm den Ball sicher auf. Nach einer Ecke in der 40. Minute verpasste Tony Oppelt, per Kopf , das Tor nur um Zentimeter. Fast mit dem Halbzeitpfiff der Anschlusstrefferfür die Hausherren. Schnell gespielt über die rechte Außenbahn kam die präzise Hereingabe auf denam Strafraumrand lauernden Michael Straube. Dieser zog flach und scharf ab , ließ Andy Ludwig im Gartzer Tor keine Abwehrchance. So ging es mit der knappen Führung in die Kabinen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit, beide Teams mit zwei frischen Spielern, wurden die Rot- Weißen offensiver , ließen die Blau- Weißen fast nicht aus ihrer Hälfte , vier Eckbälle nacheinander brachten trotzdem keine Gefahr für das Gartzer Tor. So lauerten die Blau- Weißen auf Kontermöglichkeiten. Eine nutzte Nico Wendlandt um allein vor dem Penkuner Schlussmann aufzutauchen. Es kam zum Zusammenstoß , Philipp Walter verletzte sich leicht und Tino Ciesla nahm seine Platz im Tor ein. Die Blau- Weißen nun wieder besser im Spiel, Möglichkeit durch TonyOppelt nach gutem Zuspiel von Mateusz Krol , verfehlte er das Tor , zu seinem Ärger , nur haarscharf. (55. Min) 10 Minuten später, nach einem Ballverlust der Penkuner im Mittelfeld starkerzog ab und netzte zum Endstand von 4:1 Pass auf Martin Kämke , der bediente Nico Wendlandt im 16zehner der Hausherren. Selber bedrängt, spielte er den Ball zurück auf Andreas Achterberg. Dieser fackelte nicht lange , flach und scharf geschossen traf er zum 3:1 für seine Mannschaft in der 62. Minute. Guter Angriff der Penkuner in der 65. Minute , Pascal Siebeke setzte sich gut durch, sein Abschluss dann aber wenig effektiv, doch recht klar am Gartzer Tor vorbei. In den verbleibenden 20 Minuten bauten die Hausherren wieder mehr Druck auf, die Gartzer Abwehr aber stand sicher und konnte rechtzeitig eingreifen und einen erneuten Anschlusstreffer verhindern. In der 80. Minute konnten die Blau- Weißen sich befreien und starteten einen Konterangriff . Mateusz Krol mit dem Sprint über die linke Seite, gutes Anspiel auf Eric Landeck , dessen Schuss aus Nahdistanz parierte der Penkuner Ciesla , er klärte zur Ecke. Im Gegenzug versuchte sich Pascal Siebeke aus der Distanz, Andy Ludwig fing den Ball sicher. 3 Minuten Nachspielzeit zeigte der Schiedsrichter an. Noch ein Konter der Oderstädter über die linke Außenbahn , Mateusz Krol mit dem schnellen Spiel, Doppelpass mit Andreas Achterberg , der Tony Oppelt besser postiert sah und quer passte. Tony Oppelt erzielte so das 4:1 , gleichzeitig der Endstand dieser Partie. Besetzung Blau- Weiß 90 Gartz: Andy Ludwig, Martin Kämke, Marcus Jenek, Eric Duckert, Dragan Thörmer ( Eric Lindow) Martin Lenke, Tony Oppelt, Andreas Achterberg, Nico Wendlandt, Eric Landeck ( Ole Nieclaus) Mateusz krol Besetzung Penkuner SV: Philipp Walter, Michael Straube, Lukas Rodenhagen, Lukas Tews, (AdrianHiller) Maximilian Nawroki, Tino Ciesla, Tobias Sproßmann, R. Downar, (Andy Wagner) Pascal Siebeke, Marco Stichel, Tom Busse, Stefan Nikolaus